• Ästhetische Operationen

    vom Facharzt durchgeführt

Nasenkorrektur (Rhinoplastiken)

Wir möchten an dieser Stelle kurz häufig druchgeführte Nasenkorrekturen vorstellen.

Nasenhöcker

Es handelt sich dabei meist um eine angeborene Vergrößerung des Nasenrückens, die je nach Größe, als mehr oder weniger störend empfunden wird. Nasenhöcker sind relativ unkompliziert durch Abtragung der aus Knorpel bestehenden Anteile des Höckers beseitigt werden.

Einsattlungen, Verbreiterung und Seitabweichung

Sie werden vornehmlich durch Verletzungen oder Entzündungen des Nasengerüstes verursacht. Die Korrektur erfolgt hier durch das Unterfüttern mit körpereigenen oder Kunststoffimplantaten.

Formveränderungen der Nasenspitze

Sie entstehen durch Formveränderungen und/ oder Fehlstellungen des die Nase formenden Knorpelmaterials. Diese Korrekturen beinhalten die Modellierung, Verlagerung und teilweise Unterfütterung mit körpereigenem Gewebe. Profunde fachliche HNO-Kenntnisse sowie detaillierte chirurgische Erfahrungen sind bei diesen Operationen unerläßlich.

Zusammenfassung Nasenkorrektur

OP-Dauer: 1-2 Stunden
Narkose: Vollnarkose
Klinikaufenthalt: ambulant oder 1 Nacht
Nachbehandlung: Klebeverband und/ oder Gips für 8 Tage
Gesellschaftsfähig: nach 2 Wochen

 

Unsere Sprechzeiten

Termine nach telefonischer Vereinbarung

Rezepte per E-Mail bestellen

rezepte@noSpam.hno-adendorf.de – unter dieser Adresse nehmen wir Ihre Rezeptbestellung entgegen und benachrichtigen Sie umgehend über den Abholtermin oder in welchen Fällen eine Untersuchung vor Ort notwendig ist.